Immer mehr Hundehalter machen positive Erfahrungen mit CBD als Futterergänzung in Ölform für ihre Tiere. Ängstliche, hyperaktive, epileptische Vierbeiner und Tiere mit Schmerzen sprechen oft sehr gut auf dieses Cannabinoid an. Wenn du CBD für Hunde kaufen möchtest, stellt sich vor allem die Frage nach der Qualität und der Konzentration dieser Öle. Auch Geschmack und Konsistenz können bei Vierbeinern eine besondere Rolle spielen.

Wir haben dir hier einmal die wichtigsten Informationen zum Thema, sowie die Do’s and Don’ts bei der Wahl eines passenden Produktes für deinen vierbeinigen Freund zusammengestellt.

Warum ein Cannabinoid für Hunde?

Aus den Blättern von Cannabis Pflanzen lassen sich Substanzen extrahieren, die als Cannabinoide bezeichnet werden. Die nach derzeitigem Forschungsstand wichtigsten Vertreter dieser Substanzengruppe sind Cannabidiol (CBD) und Tetraydrocannabinol (THC). Während Tetrahydrocannabinol psychoaktiv ist, trifft das bei Cannabidiol nicht zu. Cannabidiol für Tiere, vor allem für unsere vierbeinigen Begleiter, konnte in letzter Zeit zu einem viel diskutiertem Thema werden.

Inzwischen loben nicht nur Anwenderberichte die mannigfachen positiven Wirkungen des Cannabinoids bei verschiedenen Beschwerden, Erkrankungen und Verhaltensauffälligkeiten von Hunden. Auch wissenschaftliche Studien belegen zunehmend den positiven Einfluss von Cannabidiol.

Zwei Studien konnte folgende positive Wirkungen feststellen:

Da Wissenschaftler und Tiermediziner Cannabidiol erst vor kurzem für sich entdeckt haben, kann mit weiteren Studien gerechnet werden. Bis dahin machen Tierbesitzer ihre eigenen Erfahrungen bei unterschiedlichen Beschwerden ihrer Vierbeiner. Auch als Maulpflegeöle können Produkte mit Cannabidiol eingesetzt werden.

Bei der Wahl eines Öls für den Vierbeiner ist einiges zu beachten.

CBD Öl für deinen Hund

Tetrahydrocannabinol darf nicht enthalten sein

Wenn du ein Cannabinoid Produkt für Hunde erwerben willst, gibt es ein entscheidendes Don’t„: Die CBD Produkte sollte möglichst kein Tetrahydrocannabinol enthalten. Das psychoaktive Cannabinoid ist giftig für deinen Vierbeiner. Zwar endet eine Vergiftung mit der Substanz nicht zwingend tödlich, aber es kann zu ernsten Problemen wie Kreislaufzusammenbrüchen und Bewusstseinseintragungen kommen.

Du solltest daher nur Produkte auswählen, die zuverlässig und nachweisbar aus Hanfpflanze gewonnen worden sind. Das Produkt sollte kein oder nicht mehr als 0,2 % Tetrahydrocannabinol enthalten. Hersteller von hochwertigen Produkten zertifizieren ihr Angebot entsprechen und können jederzeit nachweisen, ob und wie viel Tetrahydrocannabinol im Produkt enthalten ist.

Was zeichnet Premium Produkte aus?

Premium Öle für deinen Vierbeiner haben bestimmte Eigenschaften gemeinsam. Abgesehen von einem überzeugenden Preisleistungsverhältnis, werden sie auch in der Textur, beim Geschmack, beim Trägeröl und in der Konzentration auf die Bedürfnisse der Tiere abgestimmt. Einige Anbieter halten hier spezielle Produkte für deinen vierbeinigen Begleiter bereit. Bei anderen kannst du auch ein hochwertiges Humanprodukt wählen, wenn es bestimmte Voraussetzungen erfüllt.

Für den Vierbeiner sind Produkte mit einer Konzentration von bis zu 5 % Cannabidiol empfehlenswert. Hinweise auf diese Konzentration ergeben sich teilweise aus den genannten Studien, teilweise haben aber auch die Anwender bisher mit dieser Konzentration die besten Erfahrungen gemacht. Mit einem Vierbeiner ist es empfehlenswert, die Anwendung einschleichend zu beginnen.

Bei der relativ geringen Konzentration wird sichergestellt, dass du bei einer schleichenden Anwendung mit einem Tropfen pro Tag genau beobachten kannst, ob dein Tier die Substanz toleriert. Achte zu Beginn auf die Dosierung. Du kannst bei der folgenden, allmählichen Aufdosierung ebenfalls gut feststellen, ob sich eine Verbesserung in der von dir gewünschten Weise einstellt.

Bei diesen Konzentrationen ist die Gefahr einer Überdosierung relativ gering. Die sehr seltenen Nebenwirkungen wie zum Beispiel Übelkeit oder Schläfrigkeit treten in der Regel nur bei Überdosierungen auf.

5 Tipps, wenn du CBD Öl für deinen Hund kaufst

  • Geschmack und Textur

Ein Cannabidiol Öl kann einen ausgeprägten oder einen eher milden Hanfgeschmack haben. Hier kommt es auch darauf an, welches Trägeröl für das Produkt gewählt wurde. Premiumprodukte für deinen Hund sollten einen eher milden Geschmack haben. Das erhöht die Chance, dass du deinem Vierbeiner das Produkt verabreichen kann, ohne es mit Futter oder Leckerlies zu vermischen.

Eine optimale Wirkung tritt bei Cannabidiol ein, wenn es etwa 2 Stunden vor einer Hauptmahlzeit verabreicht wird. Je besser ein Vierbeiner den Geschmack toleriert, desto leichter wird es für dich sein, das Produkt zu verabreichen. Hochwertige Produkte enthalten genaue Angaben dazu, welches Trägeröl verwendet wird und ob es sich um ein mildes Öl handelt.

  • Muss es Bio sein?

Es ist eine persönliche Entscheidung, ob du ein Bioprodukt kaufen möchtest oder nicht. Bio Qualität hat ihren Preis. Dafür solltest du aber anhand nachweisbarer Zertifikate auf der sicheren Seite sein, wenn es etwa um die Belastung anderer Fremdstoffen geht. Du stellst dir vor, dass das Produkt der Gesundheit deines Hundes insgesamt zuträglich ist. Mit diesem Argument entscheiden sich viele Hundebesitzer beim Kauf für ein Produkt in Bio Qualität.

  • Wo kaufen?

Bei Cannabidiol Produkten geht es in der Regel darum, ein Cannabis Produkt im Internet zu bestellen. Auch aus rechtlichen Gründen werden Produkte mit dem Cannabinoid überwiegend online vertrieben. Du findest dort eine größere Auswahl verschiedener Shops und Anbieter, die teilweise auch spezielle Produkte für deinen Vierbeiner im Sortiment haben.

In den meisten Shops ist es sehr unkompliziert zu bestellen, dir stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung und du kannst eventuell ein nicht passendes Produkt auch zurückgeben. Du hast damit eine relativ große Auswahl für den Kauf und kannst auch den Preis und das Preisleistungsverhältnis vergleichen.

CBD Premium Produkte für Hunde

Das Vollspektrum Produkt

Wer sich etwas mehr mit den Qualitätsstandards bei Cannabinoid Produkten auseinandersetzt, wählt oft ein sogenanntes CBD Öl Vollspektrum Produkt. Bei diesen Ölen befindet sich das Cannabidiol in Gesellschaft bestimmter anderer pflanzlicher Stoffe aus den Blättern der Pflanze. Vereinfacht ausgedrückt ist das Cannabinoid hier in seiner natürlichen Wirkumgebung wie in der Pflanze selbst enthalten.

Obwohl die Erforschung dieser weiteren Wirkstoffe im Vollspektrum Produkt noch nicht abgeschlossen ist, sprechen vor allem Anwendererfahrungen dafür, dass die weiteren Inhaltsstoffe die Wirkung des Cannabinoids positiv ergänzen.

Pflanzen enthalten sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe. Sie bilden diese Substanzen, um sich vor schädlichen Umwelteinwirkungen zu schützen. Eine Gruppe dieser sekundären Pflanzenstoffe sind die Terpene. Auch hier steht die wissenschaftliche Forschung noch am Anfang, wenn es um das Potenzial dieser Stoffe geht. Terpene könnten aber positive Wirkungen auf die menschliche und auch tierische Gesundheit haben. Sie sind in den Blättern von Nutzhanf enthalten und bleiben im Vollspektrum Produkt erhalten.

Muss ein Premium Produkt sehr teuer sein?

Preise haben einen relativen Charakter. Da die Unterschiede zwischen einzelnen Produkten recht groß sein können, ist es auch schwierig, Preisdetails zu nennen. Qualitativ hochwertige Produkte werden allerdings teurer sein als einfache Standards. Preise variieren zwischen 20 EUR und 70 EUR pro 10 ml Produkt. Erfahrungsgemäß rangieren gute bis sehr gute Produkte ohne THC mindestens in einem Preisbereich von etwa 35-40 EUR pro 10 ml.

Wenn du auf ein paar wichtige Punkte achtest, es ist nicht sehr schwierig, CBD Öl für Hunde zu kaufen. Vielleicht orientierst du dich zunächst bei Anbietern, die spezielle Produkte für die Vierbeiner im Sortiment haben. Dieses Cannabidiol für Tiere zeichnet sich meist durch einen milden Geschmack, die für Vierbeiner passende Konzentration und eine Vollspektrum Qualität aus.

Hinweis und Haftungsausschluss: Auf den Internet-Seiten von cbdoele.org wird über rezeptpflichtiges Cannabis, rezeptpflichtiges CBD oder freiverkäufliches bzw. legales CBD berichtet. Heil- und Nutzversprechen werden ausgeschlossen. Die Texte machen keinerlei Vorschlag zur möglichen Zweckbestimmung und dienen lediglich der Aufklärung, Weiterbildung und Informationsweitergabe. Sie dienen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten. Die hier bereitgestellten Informationen ersetzen in keinster Weise die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Außerdem erheben die Texte weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden empfehlen wir, den Arzt deines Vertrauens zu konsultieren.